aki n

Die Filzschule ist im Januar 2017 nach Düsseldorf-Angermund umgezogen

Wie und wann bin ich zu erreichen?
E-Mail ist der schnellste Weg, um mit mir in Kontakt zu treten. Benutzen Sie einfach den Kontaktbogen. Ich beantworte die Anfragen auch am Wochenende. Wenn Sie mir Ihre Nummer hinterlassen, rufe ich Sie schnellstmöglich zurück.
Was unterscheidet mich von anderen Angeboten?

Ich bin Künstlerin und arbeite seit 1996 in der Erwachsenenbildung. Seit 2008 bin ich wöchentlich mit bis zu 8 Kursen an vier Grundschulen tätig. Wenn man etwas unterrichtet ist die Art der Vermittlung genauso wichtig wie der Unterrichtsstoff.
Ich werde vom Kulturamt für die Arbeit an Schulen empfohlen, überprüft und fortgebildet.
Das CCB (Competence Center Begabtenförderung) Düsseldorf arbeitet mit der aki n. Filzschule zusammen.
Neben meinen beruflichen Erfahrungen bin ich Zwillingsmutter und meine, dass man auch in diesem "Job" viel über den Umgang mit Menschen lernt 🙂

Hier finden Sie eine Auswahl an Institutionen, bei denen ich bereits gefilzt habe bzw. gerade angeboten werde:

Was qualifiziert mich fachlich?

Selbstverständlich bilde ich mich nicht nur pädagogisch fort, sondern belege auch regelmäßig Fortbildungen mit internationalen Filzkünstlern wie zum Beispiel: Jorie Johnson, Charlotte Buch, Charlotte Sehmisch, Annette Quentin-Stoll, Inge Bauer...
Ich bin ausgebildete Architektin und arbeite seit 1996 als freischaffende Künstlerin. Diese gestalterische Ausbildung kommt Ihnen zu Gute, wenn wir gemeinsam an Ihren Entwürfen arbeiten.

Seit ich in Brennpunkten und in der Flüchtlingshilfe arbeite, interessiere ich mich verstärkt für den Umgang mit traumatisierten Menschen und für die  Sprachvermittlung. Meine Kurse kann ich auf Englisch und Französisch anbieten. Ein paar Brocken Japanisch und Schwedisch reichen zwar nicht für den Unterricht, haben mir aber ein besonderes Verständnis dieser Länder geschaffen.

Zur Person

Inga Dünkelberg-Niemann – geb. 1968 in Düsseldorf

Die Geburt meiner Zwillinge hat zunächst meine beruflichen Pläne durcheinander gebracht (Geschichtsstudium HHU, dann Dipl. Ing. Architektur an der HSD) und 10 Jahre später haben mich diese wunderbaren Kinder vom Filzen überzeugt!

Als professionelle Künstlerin hatte ich zuvor schon viele Ausstellungen gemacht (u.a. Dresdner Bank, Eko-Haus, Suitbertusbasilika, 3M u.v.m.), die Arbeit mit Menschen (seit 1996 VHS) aber immer vorgezogen.
Heute betreue ich im Schnitt 50 meist junge Filzer wöchentlich. Meine älteste Schülerin war stolze 71 Jahre alt.

Gerne arbeite ich spartenübergreifend mit Kollegen zusammen wie z.B. beim Filz-Planeten-Projekt, das als Video auf der OGS-Seite vorgestellt wird.

Ich liebe Kammermusik und gute Bücher. Bei schönem Wetter gönne ich mir im Garten ein Wettgraben mit meinem Maulwurf und als Filzlehrerin habe ich den schönsten Job der Welt.

Bei der VG Bildkunst werde ich als Mitglied geführt.

Bücher

2013 habe ich ein umfangreiches Grundlagenbuch (Hardcover mit Spiralbindung) herausgebracht, mit Hilfe dessen Sie sich selbst die Grundlagen des Filzens beibringen können. Kollegen bestätigen mir, dass sie darüber hinaus im Text zahlreiche Tipps und Anregungen gefunden haben, die auch den fortgeschrittenen Filzer noch weiterbringen. Als Gestalterin habe ich großen Wert darauf gelegt, dass die vorgestellten Projekte ästhetisch anspruchsvoll sind. Ein eigenes Kapitel über Kontrastlehre und Grundlagen der Gestaltung ist ein Novum in der Filzbuchliteratur.

Zur Zeit arbeite ich an einem Fachbuch, in dem ich meine langjährige Erfahrung im Filzen an Grundschulen zusammenfasse. Es gibt meines Wissens immer noch kein Buch, das Anleitung über die ersten kleinen Schritte hinaus gibt, wenn man als Pädagoge langfristig mit Kindern arbeiten möchte. Leider ist die Zeit für Filzbücher gerade ungünstig, da die Verlage vor einiger Zeit das Häkeln zum neuen Trend erhoben haben. Sie finden auf der Seite “OGS” bereits die Beschreibung einiger Projekte. Weitere werde ich mit der Zeit dort veröffentlichen.

Presse

Die Kunst des Filzens RP 2008

Kunstpunkte 2008 in der Rheinischen Post

Filz ohne Klüngel WZ 2009

Designer öffnen Ihre Ateliers RP 2008

Filzteppich Rheinische Post 2009

Filzkunstschule von Pempelfort WZ 2013

Niemanns Zauberwelt aus Filz RP 2013

1001 Geschenkideen – Düsseldorf kauft ein

Die Filzschule wird umziehen RP 2016